Cevi Stäfa - Leitlinien

Der Cevi Stäfa stützt sein Tun und Wirken auf diese Leitlinien mit dem Hauptmotto „Cevi leben!“. Das Motto wird dabei durch 4 Begrifflichkeiten gestützt und detaillierter definiert.
Stufe Assarjaz<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>cevi-staefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>711</div><div class='bid' style='display:none;'>5209</div><div class='usr' style='display:none;'>316</div>

 

Leitlinien<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>cevi-staefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>761</div><div class='bid' style='display:none;'>5423</div><div class='usr' style='display:none;'>316</div>

Leitlinien

Gruppenbild SoLa 2015<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>cevi-staefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>711</div><div class='bid' style='display:none;'>5374</div><div class='usr' style='display:none;'>316</div>

 

Freude
1. Wir haben gemeinsam Spass im Cevi.
2. Wir tun und erleben gemeinsam Gutes.
3. Wir sind mit Motivation und Begeisterung dabei.
4. Unsere Gaben, Fähigkeiten und Beziehungen sind unsere Ressourcen.
Zusammenhalt
1. Wir leben und arbeiten Miteinander statt Gegeneinander.
2. Wir übernehmen Eigenverantwortung und Mitverantwortung.
3. Der Zusammenhalt zwischen allen CevianerInnen ist ein zentrales Element.
4. Unser Zusammenleben wird durch Toleranz, Respekt und Nächstenliebe geprägt.
Wertschätzung
1. Der Cevi ist offen für jeden. Alle sind willkommen.
2. Wertschätzung und Dankbarkeit sind uns sehr wichtig.
3. Wir respektieren die Natur, die Menschen, den Glauben und uns selber.
4. Unser Wirken wird geprägt durch Respekt, Einbeziehung und Zuverlässigkeit.
Lernen und Lehren
1. Unser Motto und Wirken soll an die nächste Generation weitergegeben werden.
2. Cevi-LeiterInnen sind Vorbilder. Sie sind für Kinder da und zeigen ihnen die Welt.
3. Dem Cevi-Dreieck wird in der Programmplanung grossen Stellenwert eingeräumt.
4. Wir ermöglichen Menschen echte Begegnungen und fördern und begleiten die Auseinandersetzung mit dem christlichen und persönlichen Glauben.
Lieber ein Licht anzünden als über die Dunkelheit schimpfen!
Bereitgestellt: 30.09.2015     Besuche: 16 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch